Newsletter


    Follow us

    Suche

    Eigenart

      /  Rezepte   /  MEHR ALS KALTER KAFFEE: TRENDGETRÄNK „COLD BREW“ IM EIGENART SELBSTVERSUCH
    Eve Coffee

    MEHR ALS KALTER KAFFEE: TRENDGETRÄNK „COLD BREW“ IM EIGENART SELBSTVERSUCH

    Kaffee-Nerds schwören auf COLD BREW! In New York trinkt man ihn längst, und jetzt auch in Berlin, Köln und Hamburg. Kalt aufgegossener Kaffee, also? Oder lässt man den herkömmlich gebrühten Kaffee einfach kalt werden? Keineswegs! Ganz anders als kalter Kaffee soll er schmecken, der Cold Brew: vor allem mild und aromatisch, da ihm durch seine Zubereitung Bitterstoffe fehlen. Das macht ihn verträglicher. Cold Brew ist unkompliziert in der Zubereitung und dabei unheimlich aromatisch. Genau deshalb ist das Trendgetränk auch so beliebt.

    So bereitest Du COLD BREW in der EVE zu:

    • Mahle die Kaffeebohnen, z.B. in der Handmühle, sehr grob – etwa auf die Größe getrockneter Linsen.
    • Man rechnet etwa 100 Gramm Kaffee auf einen Liter Wasser.
    • Gib den Kaffee in das EVE-Sieb und fülle die Kanne mit kaltem, gefiltertem Wasser bis zum Rand auf.
    • Lass den Cold Brew zwischen 12 und 16 Stunden im Kühlschrank stehen.
    • Entnimm das Sieb, und drücke den Kaffee etwas aus.

    Frisch aus dem Kühlschrank ist COLD BREW vor allem im Sommer nicht mehr wegzudenken. Und Du kannst kreativ werden! Einfach eine Kugel Eis dazu, Fruchtsäfte, Sirup, Gewürze, Milch oder Milchalternativen. Probiere es doch mal aus – Deine EVE ist vielseitig und macht jedes Genuss-Experiment mit.

    Fazit: Der COLD BREW schmeckt tatsächlich ganz anders als „kalter Kaffee“. Das Beste: Er lässt sich sogar bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren und ohne Geschmackseinbußen in der Mikrowelle erwärmen.

    Hast Du auch eine Rezept-Idee? Dann schicke sie uns. Mit ein wenig Glück veröffentlichen wir Dein Rezept auf Facebook und Instagram.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Autorin I Ruth Bode, Kundenservice